Geheimnis Ernährung: Die besten Lebensmittel für deinen Sixpack

Sixpack Ernährung: Darauf musst Du achten!

Wenn Du dem Traum vom Waschbrettbauch näherkommen möchtest, musst Du nicht nur in Bezug auf das Training viel Disziplin an den Tag legen: Auch die Ernährung muss stimmen, damit Deinem Körper der Muskelaufbau erleichtert wird. Worauf Du bei der Sixpack Ernährung unbedingt achten solltest, erfährst Du hier.

Lebensmittel, die unbedingt auf Deinen Speiseplan gehören

Vor der Umstellung auf eine Sixpack Ernährung ist es empfehlenswert, den eigenen Speiseplan genau unter die Lupe zu nehmen.

Am besten schreibst Du Dir über einen Zeitraum von ein bis zwei Wochen auf, was Du täglich zu Dir nimmst.
So erkennst Du, was an Deinem Essen gut ist und was Du besser ändern solltest.

Deine Sixpack Ernährung sollte zu einem großen Teil aus hochwertigem Eiweiß bestehen. Mageres Fleisch wie Putenbrust und Hähnchenbrustfilet sind daher ebenso empfehlenswert wie Eier (Eiweiß UND Eigelb!) sowie Fisch und Meeresfrüchte.

  • Auch Gemüse wie beispielsweise Brokkoli, Linsen, Bohnen und Blattgemüse solltest Du in Dein Essen integrieren.
  • Obst versorgt Dich mit vielen wertvollen Vitaminen – Du solltest Äpfel, Bananen und Co. jedoch vorzugsweise in der ersten Tageshälfte verzehren.
  • Gleiches gilt für Vollkornprodukte, Nüsse und Haferflocken.

Denn: Nachts läuft der Muskelaufbau auf Hochtouren, so dass Dein Körper jede Menge Eiweiß benötigt. Kohlenhydrate können diesen Vorgang jedoch verlangsamen oder sogar ganz zum Erliegen bringen. Ernährungsexperten empfehlen daher, abends eiweißreiche Lebensmittel zu bevorzugen. Dazu gehören neben Fleisch und Fisch auch Milchprodukte, beispielsweise Magerquark, Joghurt und Hüttenkäse.

Lebensmittel, auf die Du besser verzichtest

Um Dein Ziel vom Waschbrettbauch zu erreichen, solltest Du einige Lebensmittel gar nicht oder nur in Maßen zu Dir nehmen. Das gilt unter anderem für Nudeln und Kartoffeln, denn diese sind reich an Kohlenhydraten. Wenn Du auf Nudeln nicht verzichten möchtest, greife zu Vollkornnudeln, kombiniere sie mit viel Gemüse und verzehre sie vorzugsweise in der ersten Hälfte des Tages.

Ein absolutes No-Go sind hingegen Süßigkeiten, Kuchen sowie gebratene und frittierte Speisen wie Chips und Pommes Frites. Auch Junkfood, süße Getränke und vor allem Alkohol sind tabu, denn diese Nahrungsmittel belasten nicht nur Dein Kalorienkonto, sie behindern auch den Muskelaufbau.

Als Faustregel gilt: Greife so selten wie möglich zu verarbeiteten Lebensmitteln. Bereite Dir Dein Essen stattdessen selbst zu, denn nur dann weiß Du ganz genau, was drin ist und kannst Deine Sixpack Ernährung optimal an Deine individuellen Bedürfnisse anpassen. Der Waschbrettbauch lässt dann ganz sicher nicht lange auf sich warten.

Sixpack Ernährung Fazit: Training allein genügt nicht für den Waschbrettbauch!

Wer einen Waschbrettbauch haben möchte, muss natürlich in erster Linie konsequent trainieren. Darüber hinaus spielt jedoch auch das Essen eine nicht zu unterschätzende Rolle. Lebensmittel, die reich an hochwertigem Eiweiß sind, sind bei der Sixpack Ernährung besonders wichtig.

Wenn Du dann noch auf Süßigkeiten, Fast Food und Co. verzichtest, kannst Du Dich schon bald über ein schön definiertes Sixpack freuen.

Liebe Grüße,
Dein Mein-Sixpack.de Team

Leave A Response

* Denotes Required Field