Welche Ernährung Dich zu Deinem Sixpack führt

Die richtige Sixpack Ernährung ist Bedingung für sichtbare Bauchmuskeln

Um den Waschbrettbauch zu erzielen, bedarf es nicht nur eines intensiven und gut geplanten Trainings. Auch die Sixpack Ernährung spielt eine große Rolle, damit die Bauchmuskulatur gut zur Geltung kommt. Eines sind nämlich die ausgeprägten Bauchmuskeln – das andere ist die möglichst dünne Fettschicht auf den Muskeln.

Sixpack Ernährung: Foto von einem muskulösen Mann mit Waschbrettbauch und einem Apfel in den Händen.

Das Essen spielt für den Waschbrettbauch eine erhebliche Rolle

Die Problematik, die den Waschbrettbauch verhindert, ist oft, dass der menschliche Organismus dazu neigt, überschüssige Energie aus dem Essen zu speichern. Besonders der Bauchbereich wird für die Speicherung von Fett, das sich aus den überschüssig aufgenommenen Nahrungsmitteln bildet, als Speisekammer genutzt. Genau hier liegt das Problem, denn die Bauchmuskeln können perfekt ausgearbeitet sein. Wenn eine Fettschicht sie bedeckt, ist der Sixpack zwar vorhanden, aber nicht erkennbar. In der Sixpack Ernährung heißt das deshalb, nicht nur bei der Menge der aufgenommenen Nahrung bewusst zu bleiben, sondern einfach auch die richtigen Nahrungsmittel auszuwählen.

Zunächst den Körperfettanteil reduzieren

Ein schöner Sixpack ist nur dann erkennbar, wenn der Bauch einen möglichst geringen Fettanteil aufweist.
In der Praxis bedeutet das für die Sixpack Ernährung, dass zunächst einmal der Körperfettanteil möglichst stark reduziert werden muss, damit die Bauchmuskeln und damit das Sixpack erkennbar ist. Die Faustregel lautet, dass Männer einen Körperfettanteil von maximal 10 Prozent aufweisen dürfen, damit das Sixpack sichtbar ist. Eine Ernährung aus magerem Fleisch, gesunden Kohlenhydraten aus Gemüse, Früchten und Getreide sowie Nahrungsmittel, die hochwertige Fette einfach oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren aufweist, ebnet den Weg zu einem geringen Körperfettanteil.

Sixpack Ernährung: Foto von gesunden Lebensmitteln wie Magerquark, Obst, Gemüse und einem Vollkornbrötchen mit fettarmem Fleisch.

Lebensmittel wie Magerquark, Obst, Gemüse, mageres Fleisch und Vollkornbrötchen sind nicht nur gesund, sondern helfen Dir auch dabei deinen Körperfettanteil zu senken.

Den geringen Körperfettanteil mit dem richtigen Essen halten

Hat man den Körperfettanteil erst einmal ausreichend reduziert, um damit das angestrebte Sixpack sichtbar zu machen, muss dieser auch gehalten werden. Auch hier spielt die Auswahl der Nahrungsmittel wie auch die aufgenommene Nahrungsmenge eine erhebliche Rolle. Generell gehören ab sofort bei der Sixpack Ernährung Nahrungsmittel mit hohem Protein- und geringem Fettanteil wie Huhn, Pute aber auch magere Milchprodukte wie Quark auf den Speiseplan.

Der Kohlenhydratbedarf beim Essen sollte aus hochwertigen Quellen gedeckt werden, damit die Bauchmuskeln auch langfristig sichtbar bleiben. Nicht auf den Tisch gehören damit Weißmehl und Zucker. Und natürlich ist auch Alkohol eine Energiequelle, die viele leere Kohlenhydrate liefert.

  • Vollkornprodukte,
  • reichlich Gemüse,
  • zuckerarme Obstsorten
  • sowie hochwertige Getreide

decken den Kohlenhydratbedarf auf gesunde Weise.

Sixpack Ernährung: Öfter kleine Mahlzeiten essen

Für den optimal arbeitenden Metabolismus (Stoffwechsel) ist es perfekt, wenn die Sixpack Ernährung für den Waschbrettbauch in der Aufnahme der Nahrungsmittel in mehrere kleine, aber regelmäßige Mahlzeiten aufgeteilt wird. Der Magen ist mit dieser Ernährung immer beschäftigt, aber nie überfüllt. Zudem bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und die Ausschüttung von Insulin wird stabilisiert. Gleichzeitig wird das Fett als Energielieferant genutzt, aber nicht als Bauchfett im Körper gespeichert. Die kleinen Mahlzeiten zwischendurch sollten aber wirklich angemessen ausfallen.

Sixpack Ernährung: Foto von kleinen Zwischenmahlzeiten wie Apfel, kleines Brötchen mit Frischkäse und ein paar Mandeln.

Ein kleiner Apfel, etwas Hüttenkäse oder aber eine kleine Handvoll Mandeln beziehungsweise ein halber Pfirsich liefern schon genug Energie, um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Die richtige Sixpack Ernährung sorgt erst für sichtbare Bauchmuskeln.

Liebe Grüße,
Dein Mein-Sixpack.de Team

Leave A Response

* Denotes Required Field