Wie schnell kann man einen Sixpack bekommen?

Sixpack bekommen – wie schnell lässt sich das umsetzen?

Wenn es darum geht, den Sixpack bekommen zu wollen, sind die meisten Männer ziemlich ungeduldig. Innerhalb kurzer Zeit möchten sie nämlich zu ihrer Traumfigur gelangen und der Waschbrettbauch gehört dazu. Aber wie viel Geduld braucht man, damit die Bauchmuskeln aufgebaut sind?

Sixpack bekommen: Foto von einem Mann mit Waschbrettbauch und vielen Muskeln.

Richtiges Training und optimale Ernährung gut kombinieren

Einer der Stützpfeiler, um einen Sixpack bekommen zu können und relativ wenig Zeit zu investieren, ist das richtige Training.

Eine ausgewogene Kombination aus Krafttraining für die Bauchmuskeln sowie Konditionstraining, um fit zu werden und gleichzeitig überschüssige Fettmasse abzubauen ist optimal.

Nicht vergessen werden sollte in diesem Zusammenhang, dass die Bauchmuskeln sowohl aus längs als auch aus quer verlaufenden Strängen bestehen. Beide Muskelgruppen müssen für einen schönen Waschbrettbauch beim Muskelaufbau gleichermaßen beansprucht werden.

Nur gute Kohlenhydrate essen

Der Weg zum Waschbrettbauch braucht etwas Zeit und geht auch durch den Magen. Die richtige Ernährung zeigt sich an den Bauchmuskeln. Generell auf Kohlenhydrate verzichten musst Du auch für die Bauchmuskeln nicht. Allerdings solltest Du zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten unterscheiden.

Die guten Kohlenhydrate, die beispielsweise aus Gemüse, zuckerarmen Obstsorten oder Vollkornprodukten stammen, sind ballaststoffreich und durchlaufen den Organismus viel langsamer als die einfachen aus Weißmehl und Zucker und reduzieren die Zeit, die Du für den Weg zum Waschbrettbauch benötigst.

Sixpack bekommen: Auf den Frühstückstisch gehören Proteine

Sixpack bekommen: Foto von Lebensmitteln mit viel Eiweiß zum Frühstück wie Quark mit Früchten, Eier, Müsli und Eiweißpulver.

Frische Früchte mit Magerquark, Rühreier und Müsli mit Milch und Eiweißpulver sind clevere Frühstücksmahlzeiten mit viel Protein.

Weil sie sättigend sind und zudem für den Muskelaufbau unentbehrlich sind, solltest Du für einen schnellen Muskelaufbau am Bauch morgens auf reichlich Proteine setzen. In etwa 35 Gramm Proteine sind zur ersten Mahlzeit des Tages optimal, damit sich im Laufe des Tages kein Heißhunger einstellt und die Bauchmuskeln ausreichend versorgt werden.

Kalorien zählen musst Du für den Muskelaufbau und um ein Sixpack bekommen zu können nicht, allerdings ist es nicht schlecht, etwas weniger als bisher zu essen. Ein proteinreiches Frühstück hilft Dir dabei, schneller und länger satt zu bleiben und längere Zeit ohne den Wunsch nach Essen auszukommen. Du musst aber nicht auf Steak und Eier setzen. Griechischer Joghurt, Eiweißomelette, körniger Frischkäse und Putenbrust sind auch ideale Proteinlieferanten für das Frühstück.

Viel Wasser trinken

Um ein Sixpack bekommen zu können musst Du für den Fettabbau an Deinem Bauch den Stoffwechsel in Schwung bringen. Das kannst Du mit viel Wasser erreichen. Forschungen haben gezeigt, dass Menschen, die viel trinken, schneller abnehmen und ihren Stoffwechsel anregen. Der Stoffwechsel wird nach diesen Studien bereits 10 Minuten, nachdem das Wasser getrunken wurde, schon aktiver. Trinkst Du kaltes Wasser, benötigt Dein Körper noch zusätzliche Energie, um es körpergerecht zu erwärmen.

Sixpack bekommen: Foto wo von einer Wasserflasche Wasser in ein Glas geschüttet wird.

Sixpack bekommen: Iss häufig für den Waschbrettbauch

Wichtig ist, dass du innerhalb der Zeit, in der Du Deinen Waschbrettbauch aufbaust, niemals hungrig wirst. Wird man hungrig, dann verlangt der Körper plötzlich häufig nach ungesunden Lebensmitteln, die zu fettig sind oder leere Kohlenhydrate enthalten. Hast Du beim Sixpack bekommen dagegen nie wirklichen Hunger, arbeitet Dein Stoffwechsel zum einen kontinuierlich, zum anderen bekommst Du keinen Heißhunger, der den Waschbrettbauch verhindern kann.

Beim Muskelaufbau solltest Du auf drei normal große Mahlzeiten und drei kleine Zwischenmahlzeiten setzen. Sechsmal täglich zu essen, bedeutet zunächst einmal, viel zu essen. Das ist aber nicht der Fall, denn für die Bauchmuskeln brauchst Du beispielsweise viel Ballaststoffe, Proteine sowie Nährstoffe, die Dich auch beim Verzehr kleiner Mengen satt machen.

Liebe Grüße,
Dein Mein-Sixpack.de Team

Leave A Response

* Denotes Required Field